essen-ohne-kohlenhydrate.org

Der erfolgreiche Weg zum Abnehmen mittels Essen ohne Kohlehydrate -
Low Carb

 

 

Vorher-Nachher
Low Carb Diäten
Atkinsdiät
David Kirsch
Glyx
Logi Diät
Montignac - Methode
South Beach Diät
Schlank im Schlaf
Trennkost
Hautstraffung
Kohlenhydrate
Lebensmittel
Low Carb Foren
Low Carb Rezepte
Low Carb Tipps
Nach der Diät
Nahrungsergänzung
Sport
Bücher
BMI-Rechner
Diätlinks
Blog

  Am 01.01.2009, kurz nach meinem 46. Geburtstag, betrug mein Gewicht bei einer Größe von 189 cm 197,5 Kilogramm.

Die nahende Schallmauer "200 KG" sowie die Tatsache, dass es im Sitzen allmählich fast nicht mehr möglich war, die Schnürsenkel zu binden, haben mich endlich soweit gebracht, den Willen aufzubieten, mein Übergewicht nachhaltig zu bekämpfen. Ich erinnerte mich daran, dass ein Kumpel schon seit langem immer wieder erfolgreich mittels der Atkinsdiät hohe zweistellige Kilozahlen abnimmt (und diese zugegebenermaßen danach wieder drauffuttert).
Nachdem mein Wille bei mehreren vorherigen FdH-Aktionen (Friss die Hälfte) trotz teilweise beachtlicher Erfolge (Bestwert: 46 KG in 9 Monaten, von 142 auf 96) immer wieder zusammengebrochen war, dachte ich mir, probier das mal aus, zumal ich eher der Fleischtyp bin, dem es wenig ausmacht, auf Süßes oder Pflanzliches zu verzichten.
Also, auf gings, ich bin am 01.01.2009 mit der Essen ohne Kohlenhydrate Diät gestartet.

Diät ohne Kohlenhydrate; als der Freundeskreis das mitbekommen hat, habe ich fast ausschließlich zu hören bekommen, dass Essen ohne Kohlenhydrate doch nicht gesund sein könne; schließlich sei der Mensch bei der Zusammenstellung seiner Speisen darauf angewiesen, dass eine gute Mischung vorliegt und damit auch Kohlenhydrate zugeführt werden. Ich habe mich davon nicht beirren lassen und habe die Atkins Diät durchgezogen.

Im August 2010, als ich diese Homepage aufgesetzt habe, hatte ich dank der Diät ohne Kohlenhydrate 70 Kilogramm abgenommen und ich verspürte kein Problem damit, auch die weiteren 30 Kilogramm, die ich mir vorgenommen habe, abzunehmen. Es ging zu diesem Zeitpunkt langsamer als im ersten Jahr, in dem ich die geplanten 52 Kilo Gewichtsabnahme geschafft hatte, aber das das hat mich nicht weiter gestört.
Das einzige was ich dabei bereue: Ich hätte von vornherein diese Homepage erstellen sollen, da sicherlich einige Leidensgenossen aus meinen Erfahrungen mit der Atkins Diät hätten Nutzen ziehen können.

Nachdem ich Ende Februar 2011 meine vorläufigen Tiefststand von 117,5 KG (also 80 KG Gewichtsabnahme) erreicht hatte, hat sich eine Veränderung meiner privaten Verhältnisse ergeben, welche viele Feiern bedingt hat. Anfang September 2012 hat sich mein Gewicht auf entsetzliche 141,5 KG hochgeschaukelt. Trotz kurzer Phasen in dieser Zeit, in der ich die Kohlenhydrate-Diät voll praktiziert habe, hat es nicht mehr so richtig funktioniert; ich gehe davon aus, dass sich der Körper darauf einstellen kann und die Diät somit kippt.
Konsequenz hieraus: Paradigmenwechsel ab September 2012; ich mache jetzt Low Fat. Inzwischen schwankt mein Gewicht ca. zwischen 130 und 135 KG, da ich den wahren Willen zu einer konsequenten Diät im Moment einfach nicht aufbringe.

Ich bin davon überzeugt, dass es DIE Diät nicht gibt. Jeder ist ein anderer Ernährungstyp, dem einen ist der gute Futterverwerter in den Genen hinterlegt, dem andern der schlechte Futterverwerter. Wenn Sie einen Ekel vor nichtpflanzlicher Kost zum Frühstück verspüren, brauchen Sie Atkins nicht auszuprobieren. Vielleicht ist dann die Trennkost der richtige Weg für Sie.
Fakt ist jedenfalls: FdH bedeutet lebenslängliches Kasteien, da der Körper sich auf die verringerte Kalorienzufuhr einstellt und Sie diese daher immer mehr einschränken müssen, bis der Wille zerbricht und der berühmt-berüchtigte Jojo-Effekt sich einstellt. Lesen Sie die Informationen auf diesen Seiten, vielleicht finden Sie einen für Sie gangbaren Weg, da Essen ohne Kohlenhydrate eigentlich eine recht erträgliche Ernährungsform bieten.
Es gibt aber auch die Kehrseite der Medaille. Nicht jeder Mensch ist für eine so hohe Eiweißzufuhr geschaffen. Erhöhte Harnsäure, Cholesterin und Purinwerte können durchaus die Folge dieser Diät sein.

Wichtig ist: der wahre Wille, abzunehmen. Mit der Einstellung "Das Bierchen oder das Schokolädchen geht schon mal" wird die Diät an den Baum gehen. Fressen Sie in diesem Fall lieber weiter, bis Sie körperlich wie geistig soweit runter sind, dass Sie sich endgültig sagen "Jetzt ist es soweit!". Diese halbherzigen, zum Scheitern verurteilten Versuche machen Ihnen psychisch in Form des Versagerfeelings viel mehr zu schaffen, als das weitere Dasein als fetter Mensch, das Ihnen zur gescheiterten Diät dazu ja ohnehin bleibt.

Wenn Sie persönliche Erfahrungen zu dieser Seite beitragen möchten, sind Sie herzlich hierzu eingeladen - mailen Sie mich einfach an.
Mir ist es wichtig, dass auf dieser Seite nur persönliche Erfahrungen zu finden sind; deswegen finden Sie hier noch nicht Informationen zu allen Kohlenhydrate-Diäten. Wenn Sie eine dieser Diäten gemacht haben, bitte ich Sie, mir einen entsprechenden Erfahrungsbericht zur Verfügung zu stellen.
Bis dahin finden Sie in der Rubrik "Low Carb Diäten" einen Grundüberblick über diese Abnehmformen; Erfahrungsberichte zu diesen Diäten finden Sie in der Navigation links.

Eine Bitte an die Homepagebetreiber unter Ihnen: Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat, wäre es sehr nett, wenn Sie einen Link auf diese Homepage setzen würden.

Bitte beachten Sie, dass die Informationen auf dieser Seite keine gesundheitliche Beratung, sondern einen persönlichen Erfahrungsbericht gepaart mit neutraler Information darstellen.

      

 

Impressum/AGB

Bildquellenangabe: Mann: © PeJo - Fotolia.com  Nudelteller: © dunadicarta - Fotolia.com